Lippenbekenntnisse zu Titanic, Arielle, Hepburn - Hollywood als Style-Vorbild

Eine junge Frau aus Australien verziert in stundenlanger Arbeit ihren Mund – gern mit berühmten Filmszenen.
| Rosemarie Vielreicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Na, erkannt? Hier ist die Fortsetzung des Films „Findet Nemo“ zu sehen: „Findet Dorie“ (2016).
MissJazminad/Instagram 9 Na, erkannt? Hier ist die Fortsetzung des Films „Findet Nemo“ zu sehen: „Findet Dorie“ (2016).
Sehr erfolgreich verfilmt: Harry Potter.
MissJazminad/Instagram 9 Sehr erfolgreich verfilmt: Harry Potter.
Hier geht die "Titanic" auf den Lippen der Künstlerin unter.
MissJazminad/Instagram 9 Hier geht die "Titanic" auf den Lippen der Künstlerin unter.
"Arielle, die Meerjungfrau": Die Verfilmung wird 1989 ausgestrahlt.
MissJazminad/Instagram 9 "Arielle, die Meerjungfrau": Die Verfilmung wird 1989 ausgestrahlt.
Der Film "Cinderella" – erstmals 1950 von Disney verfilmt.
MissJazminad/Instagram 9 Der Film "Cinderella" – erstmals 1950 von Disney verfilmt.
MissJazminad/Instagram 9
Der kleine Simba wird als neuer "König der Löwen" präsentiert.
MissJazminad/Instagram 9 Der kleine Simba wird als neuer "König der Löwen" präsentiert.
Ein alter Mann und viele Ballons: Disneys Trickfilm "Oben".
MissJazminad/Instagram 9 Ein alter Mann und viele Ballons: Disneys Trickfilm "Oben".
Sie mag es bunt: Jazmina Daniel.
MissJazminad/Instagram 9 Sie mag es bunt: Jazmina Daniel.

Rote Lippen soll man küssen – die von Jazmina Daniel aus Sydney dagegen sind definitiv nur etwas zum Anschauen. Und Staunen. Die Make-up-Spezialistin und Lippenkünstlerin (25) stellt unter anderem berühmte Filmszenen nach – auf ihrem Mund.

Ihre Mini-Kunstwerke präsentiert die Australierin bei Instagram. Dort ist unter anderem der Zauberschüler Harry Potter, die untergehende Titanic, Cinderella und Arielle oder auch Audrey Hepburn in "Frühstück bei Tiffany" zu sehen.

Wer sich jetzt fragt, wie viel Zeit man für ein solches Bild braucht, dem sei gesagt: viel. Schon mal bis zu vier Stunden beschäftigt sich Jazmina Daniel mit einem Motiv.

Gehirn-Tumor fesselte sie an Bett

Begonnen hat die Australierin ihr Hobby aus einem traurigen Grund: Sie hatte vor fünf Jahren einen Gehirntumor und verbrachte jeden Tag Zuhause. Die Krankheit und Langeweile bestimmten ihren Alltag. Zur Ablenkung begann sie Kunstwerke auf ihre Lippen zu malen. Der Gehirn-Tumor konnte mittlerweile entfernt werden.

Auf der Plattform Instagram hat sie unter dem Namen Missjazminad über 1,1 Millionen Abonnenten.

Lesen Sie auch: Frei nach Rapper Sido - Münchner Polizei mit skurrilem Post

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren