Lastwagen verliert Bierkisten - Autofahrer räumen A1 frei

Scherbenmeer auf der Autobahn: Tausende Liter Bier sind einer falschen Ladungssicherung zum Opfer gefallen. Vorbildlich ist das Verhalten vieler Autofahrer, die mitanpacken.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Trauriger Anblick: Zerstörte Bierflaschen liegen auf der A1 in Richtung Bremen.
Trauriger Anblick: Zerstörte Bierflaschen liegen auf der A1 in Richtung Bremen. © Thomas Lindemann/TNN/dpa
Delmenhorst

Ein Lastwagenfahrer hat am Montagabend auf der Autobahn 1 nahe Delmenhorst seine Ladung verloren und damit eine vorübergehende Vollsperrung ausgelöst.

Der Lkw hatte Bierkisten geladen, die durch die Seitenwand des Fahrzeugs brachen und sich auf der Fahrbahn verteilten, wie die Polizei mitteilte. Dabei gingen unzählige Flaschen zu Bruch, wodurch der Verkehr zum Stillstand kam. Viele der im Stau stehenden Autofahrer halfen anschließend dabei, die Straße wieder freizuräumen.

Nachdem ein Fahrstreifen wieder befahrbar war, übernahmen die Autobahnmeisterei sowie der Abschleppdienst die Säuberungsarbeiten am Autobahndreieck Stuhr. Die noch intakten Bierkästen mussten auf einen zweiten Lastwagen geladen werden. Gegen den 28-jährigen Lkw-Fahrer wurde ein Verfahren wegen mangelnder Ladungssicherung eingeleitet.

© dpa-infocom, dpa:210518-99-637771/2

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen