Katzen: Des Deutschen liebstes Haustier

Am Dienstag ist Weltkatzentag. Die Miez ist das beliebteste Haustier der Deutschen – im Schnitt hat jeder fünfte Haushalt eine Katze.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
13,4 Millionen Katzen leben in deutschen Haushalten. (Symbolbild)
Julian Stratenschulte/dpa 13,4 Millionen Katzen leben in deutschen Haushalten. (Symbolbild)

Berlin - Wer den Weltkatzentag ins Leben gerufen hat, weiß eigentlich niemand so genau. Nicht einmal der International Fund for Animal Welfare (IFAW), der zwar häufig, aber nach eigenen Angaben zu Unrecht als Urheber genannt wird. Wie auch immer: Am 8. August ist es wieder Zeit, des Deutschen liebstem Heimtier besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Denn seit Jahren liegen Katzen auf der Rangliste unangefochten an der Spitze.

13,4 Millionen haben 2016 in deutschen Haushalten gelebt, berichtet der Industrieverband Heimtierbedarf. Oder anders gesagt: Mehr als jeder fünfte Haushalt in Deutschland hat eine Katze. Mit 8,6 Millionen folgen Hunde erst in großem Abstand. Von so viel Tierliebe profitiert natürlich auch die Wirtschaft: Gut 1,6 Milliarden Euro gaben die Deutschen voriges Jahr allein für Katzenfutter aus – und weitere 284 Millionen für Katzenstreu.

So gut haben es leider nicht alle "Samtpfoten" hierzulande: Tierschützer gehen von rund zwei Millionen wildlebenden, herrenlosen Katzen aus, die in Hinterhöfen, Gärten oder im Umfeld von Fabriken ein trauriges Dasein fristen und sich unkontrolliert vermehren.

Haustier gesucht? Die Neuen im Tierheim München

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren