Kapitän vergisst zu tanken - Ausflugsboot bleibt stecken

Weil ihr Kapitän vergessen hat zu tanken, sind fast 200 Touristen eines Ausflugsbootes in Griechenland auf offener See "stecken" geblieben. Weil das Meer ruhig war, konnte das Boot aber ankern, die Küstenwache schleppte es zurück in den Hafen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Ausflugsboot musste ankern.
dpa Das Ausflugsboot musste ankern.

Athen - Glück für 182 Touristen, die an einem Tagesausflug in der Region der griechischen Insel Lefkada teilnahmen: Das Boot blieb im Meer liegen, weil der Kapitän vergessen hatte zu tanken. Als der Motor ausfiel, befand sich das Ausflugsboot nahe einer Felseninsel.

Lesen Sie hier: Gibt es wirklich Chemtrails? - Völliger Mumpitz!

Dort warf es den Anker. Zum Zeitpunkt war das Meer ruhig. Boote der Küstenwache konnten das Ausflugsboot ins Schlepptau nehmen und es in Sicherheit zurück zur Insel Lefkas bringen, berichtete das Staatsradio am Mittwoch weiter. Der Zwischenfall ereignete sich am Dienstagnachmittag.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren