Hubschrauber mit Ausländern in Peru verschollen

Ein Hubschrauber mit 14 Menschen an Bord ist im peruanischen Gebirge verschollen. Die Maschine befand sich war unterwegs nach Marcapata im Department Cusco, als die Verbindung abbrach.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Ein Hubschrauber mit 14 Menschen an Bord ist im peruanischen Gebirge verschollen. Die Maschine vom Typ Sikorsky S-58ET befand sich am Mittwoch auf dem Flug von Mazuko nach Marcapata im Department Cusco, als die Verbindung abbrach.

Lima -  Das teilte am Donnerstag ein Polizeisprecher dem Rundfunksender RPP mit.

Acht der Passagiere seien Südkoreaner, sagte eine Sprecherin des Flugunternehmens HeliCusco der Nachrichtenagentur dpa. Außerdem seien ein Tscheche, ein Schwede, ein Holländer und ein Peruaner sowie zwei peruanische Besatzungsmitglieder an Bord gewesen.

Der Hubschrauber überflog nach Angaben der Fluggesellschaft ein über 4700 Meter hohes Gebirge, als der Kontakt mit der Besatzung abriss. Schneefälle erschwerten die Suchaktion. Am Donnerstagnachmittag sei ein Rettungshubschrauber zu einem Punkt entsandt worden, an dem die vermisste Maschine vermutet werde, erklärte die Sprecherin von HeliCusco.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren