Honduras: Killer-Kommando richtet drei Models hin

Blutbad in Honduras: Auf einer Autobahn wurden drei junge Models von einem brutalen Killer-Kommando hingerichtet. Das Motiv ist noch unklar - doch einen Tag vorher vereitelte die Polizei bereits eine Entführung der drei Frauen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Madelyn Ramírez Zambrano (Foto) ist eines der drei jungen Models, die am Sonntag auf einer Autobahn in Honduras erschossen wurden
Youtube/la Tribuna/Facebook Madelyn Ramírez Zambrano (Foto) ist eines der drei jungen Models, die am Sonntag auf einer Autobahn in Honduras erschossen wurden

Tegucigalpa - In Honduras wurden am Sonntag drei junge Models auf brutale Weise hingerichtet - und das mitten auf der Autobahn in der Hauptstadt Tegucigalpa!

Am Sonntagmorgen waren Alma Mariela Ordóñez Vargas (28), Besitzerin einer Modell-Agentur und zwei ihrer Models, Madelyn Ramírez Zambrano (21) und Blanca Alejandra Velásquez Mejía (20), zusammen mit sechs Männern und zwei weiteren Frauen in einem silbergrauen Toyota-Transporter zu einer Veranstaltung unterwegs.

Doch plötzlich wird das Auto auf einer Brücke von einem schwarzen Kleinlaster zum Anhalten gezwungen, zitiert die "Bild"-Zeitung die Website "El Heraldo". Drei schwer bewaffnete Männer springen aus dem Wagen und reißen die Tür des Toyota auf. Mit vorgehaltener Waffe zwingen sie drei jungen Frauen, das Auto zu verlassen und sich auf den Asphalt zu legen.

Es dauert nicht lange, da eröffnen die Männer das Feuer: Zunächst schießen sie den drei Frauen in Oberkörper und Arme - am Ende in den Kopf.

Die Killer springen in ihr Auto und flüchten. Die Polizei findet am Tatort später 15 Patronenhülsen, die Frauen erliegen noch vor Ort ihren schweren Schussverletzungen. Zwei andere Insassen des Toyota werden verletzt.

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, doch das Motiv für diese brutale Hinrichtung auf offener Straße ist noch unklar. Laut der Zeitung "Tiempo" soll einen Tag zuvor versucht worden sein, die drei Frauen zu entführen. Doch das konnte die Polizei noch verhindern.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren