Hinterbliebene von Opfern reichen Klage in den USA ein

Hinterbliebene der Opfer des Germanwings-Absturzes in Frankreich haben am Mittwoch Klage gegen eine US-Flugschule vor einem Gericht in Phoenix eingereicht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Angehörige der Opfer klagen jetzt gegen die US-Flugschule.
dpa Angehörige der Opfer klagen jetzt gegen die US-Flugschule.

Phoenix - Das teilte die Anwaltskanzlei Kreindler & Kreindler in New York der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Flugschule Airline Training Center in Phoenix (US-Staat Arizona) ist eine Einrichtung der Lufthansa Flight Training GmbH.

Die Hinterbliebenen von 80 Opfern des Absturzes der Germanwings-Maschine wollen in den USA die Flugschule haftbar machen, an der Copilot Andreas Lubitz ausgebildet worden war. Der Copilot hatte den Absturz des Germanwings-Jets in den französischen Alpen den Ermittlungen zufolge bewusst herbeigeführt.

Trotz Katastrophe: Schüler fliegen wieder Germanwings

Es geht um Schadenersatz in Millionenhöhe. Die Schule hätte von den psychischen Problemen ihres Schülers wissen können und ihn nicht zum Piloten ausbilden dürfen, lautet die Argumentation.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren