Hersteller ruft Kokosstücke wegen Salmonellen zurück

Ein Hersteller von Kokosstücken ruft sein Produkt wegen des Befalls mit Salmonellen zurück. Betroffen sind die Packungen "Natur Lieblinge - Kokosstücke, 100g" (Charge: L: 3501 1177 und L: 3405 1175, MHD: 24.05.2021, Ursprung: MZ (Mosambik)), wie das Unternehmen Die Frischebox GmbH in Rheinstetten (Kreis Karlsruhe) am Mittwoch mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Eine geöffnete Kokosnuss liegt auf einem Tisch.
Eine geöffnete Kokosnuss liegt auf einem Tisch. © Franziska Gabbert/dpa-tmn/Symbolbild
Rheinstetten

Nach Angaben des Unternehmens wurden die Kokosstücke in allen deutschen Filialen von Aldi Süd verkauft. Kunden sollen das Produkt nicht mehr verzehren, da ein gesundheitliches Risiko nicht ausgeschlossen werden könne. Folgen einer Salmonellen- Erkrankung können Durchfall, Bauchschmerzen, Erbrechen und leichtes Fieber sein. Menschen mit geschwächtem Immunsystem, wie Säuglinge, Kleinkinder oder Senioren sind besonders gefährdet. Aldi Süd hat das Produkt nach Angaben des Herstellers bereits aus dem Verkauf genommen. Kunden können die Kokosstücke in den Filialen von Aldi Süd ohne Vorlage des Kaufbelegs zurückgeben und erhalten laut der Mitteilung ihr Geld zurück.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren