Hanau: Männer stechen auf Passanten ein - vier Verletzte

In der Nacht auf Mittwoch haben in Hanau mehrere Männer auf vier Passanten eingestochen. Nach den Angriffen konnten die Täter flüchten.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei konnte mehrere Menschen festnehmen. (Symbolbild)
Marc Tirl/dpa-Zentralbild/dpa Die Polizei konnte mehrere Menschen festnehmen. (Symbolbild)

Hanau - Eine Gruppe von Männern hat in der Innenstadt von Hanau vier Passanten mit Messern angegriffen und verletzt.

Die Täter flüchteten, wie die Polizei in der Nacht zu Mittwoch mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen waren die Passanten unabhängig voneinander in der Innenstadt unterwegs, als sie auf fünf bis sieben Männer stießen und von ihnen angegriffen wurden.

Polizei: Fahndung mit Hubschrauber

Die vier verletzten Männer im Alter zwischen 17 und 26 Jahren seien am späten Abend kurz nacheinander in der Notaufnahme eines Hanauer Klinikums erschienen, einige von ihnen mit Stichwunden. In Lebensgefahr schwebten sie nicht, hieß es.

Die Polizei fahndete unter anderem mit einem Hubschrauber nach der Tätergruppe. Die Männer sollen fast alle Vollbärte haben; einer sei dunkelblond, etwa 20 Jahre alt, muskulös und habe eine kurze Hose getragen.

Täter weiterhin flüchtig

Die Täter sind weiter flüchtig und konnten noch nicht gefasst werden. Das sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwochmorgen. Die Hintergründe waren nach Angaben des Sprechers am Morgen weiter unklar. Die Staatsanwaltschaft Hanau hat die Ermittlungen übernommen.

Lesen Sie auch: Corona-Tests in Hochhauskomplex - Fünf Bewohner infiziert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren