Halloween im weißen Haus

US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle haben vor dem weißen Haus an mehr als 2000 Kinder mit Süßigkeiten verteilt.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Trick or treat: Süßes sonst gibt's Saures im weißen Haus
dpa Trick or treat: Süßes sonst gibt's Saures im weißen Haus

WASHINGTON - US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle haben vor dem weißen Haus an mehr als 2000 Kinder mit Süßigkeiten verteilt.

Zum Halloween-Fest haben US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle mehr als 2.000 Kinder mit Süßigkeiten bedacht. Vor der orangefarben erleuchteten Auffahrt zum Weißen Haus verteilte das Paar am Samstag Schokolade, Trockenfrüchte und Plätzchen an die als Superhelden, Piraten, Feen oder Skelette verkleideten jungen Besucher. Auch die First Lady hatte sich dem Anlass entsprechend mit plüschigen Katzenohren und einem Leoparden-Top zurechtgemacht, wofür sie vom Präsidenten bewundernde Blicke erntete.

Seine Frau sei eine „sehr gut aussehende Catwoman“, und auch die verkleideten kleinen Gäste sähen toll aus, sagte er. Obama selbst war einer der wenigen, der normale Freizeitkleidung trug – selbst sein Pressesprecher, Robert Gibbs, kam als Darth Vader, der Bösewicht aus „Krieg der Sterne“. Auch die Präsidententöchter, die achtjährige Sasha und die elfjährige Malia, feierten mit. Nach der halbstündigen Veranstaltung vor dem mit künstlichen Spinnweben und zahlreichen Kürbissen geschmückten Weißen Haus gaben die Obamas im East Room noch einen Empfang für Mitglieder der Streitkräfte und deren Familien.

AP

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren