Gegen Mobbing: Biker-Gang holt autistischen Jungen von der Schule ab

Bei diesen Szenen wird einem etwas bang: Vor einer Schule stehen acht vermummte Motoradfahrer und warten auf einen Jungen. Die Geschichte, die dahintersteckt, ist aber herzerwärmend und hat einen ernsten Hintergrund.
| Sven Geißelhardt
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Auf den ersten Blick können vermummte Motorradfahrer angsteinflößend wirken. (Symbolbild)
dpa Auf den ersten Blick können vermummte Motorradfahrer angsteinflößend wirken. (Symbolbild)

London - Alex Lacki ist ein zwölfjähriger Junge mit Autismus und ADHS. An seiner Schule wurde er deshalb gemobbt und sogar misshandelt. Für seinen Vater Daniel war das nicht mehr länger hinnehmbar und deshalb organisierte er für den Geburtstag seines Sohnes eine ganz besondere Überraschung. Zusammen mit sieben vermummten Bikern holte er Alex mit dem Motorrad von der Schule ab. Damit wollten sie ein Zeichen gegen Mobbing setzen und zeigen, wie cool der zwölfjährige Schüler eigentlich ist.

Gemobbter Junge will nicht mehr zur Schule gehen

Die englische Bikergruppe Inner City Riderz stellte das Video der besonderen Überraschung, das von Alex Mutter gefilmt wurde, auf Facebook und schrieben dazu: "Wir hoffen, dass diese kleine Aktion Alex mit den Schlägern helfen wird!!"

Anzeige für den Anbieter facebook_post über den Consent-Anbieter verweigert
Der 37-jährige Vater von Alex konnte das Mobbing zuerst nicht verhindern. "Wir mussten wegen des Mobbing ständig die Schule wechseln. In seiner jetzigen Schule lief es zunächst gut, aber andere Kinder fingen an, ihn anzugreifen", sagte er gegenüber der englischen "The Sun". "Er weinte jeden Tag vor der Schule und weigerte sich hinzugehen, wir waren völlig machtlos", beschreibt er die Situation weiter.

Biker-Gang unterstützt Zeichen gegen Mobbing

Doch dann hatte er die Idee, Alex mit einer Gruppe Biker an seinem Geburtstag von der Schule abzuholen und war über die Unterstützung der Motorradfahrer sprachlos: "Es funktionierte viel besser als erwartet. Einige nahmen sogar Zeit frei, was unglaublich war."

Seitdem hat sich die Situation für Alex wesentlich verbessert. Laut seinem Vater "war es der beste Geburtstag, den er jemals hatte."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren