Für zehn Euro Ersparnis: Brite fliegt 1700 Kilometer Umweg

Ein britischer Sparfuchs hat 1700 Kilometer mehr auf sich genommen, weil er zehn Euro sparen konnte. Er hatte sogar noch Zeit für Sightseeing.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jordan Cox sparte 10 Euro mit 1700 km Umweg.
Screenshot www.youtube.com/watch?v=VHM94Wg92T0 Jordan Cox sparte 10 Euro mit 1700 km Umweg.

Essex - Der Brite Jordan Cox, in England auch als "Coupon Kid" bekannt, hat um zehn Euro zu sparen einen wahnsinnigen Umweg eingelegt.

Statt die 300 Kilometer von Sheffield nach Essex mit dem Zug zu bewältigen, stieg Cox in Sheffield in den Flieger. Der Flug führte ihn nach Berlin, wo er einen achtstündigen Aufenthalt hatte. Am Abend flog er nach London und fuhr anschließend nach Hause.

In Berlin hat er verschiedene Sehenswürdigkeiten besucht und eine Currywurst gegessen.

Das Zugticket hätte ihn umgerechnet 62 Euro gekostet. Die beiden Flüge mit Ryanair waren knapp zehn Euro günstiger.

Sehen Sie hier im Video den Erlebnisbericht von Jordan Cox.

 

 

 

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren