Fünf Verletzte bei Feuer in hessischer Flüchtlingsunterkunft

Bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft im hessischen Bad Homburg sind fünf Bewohner verletzt worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bei dem Brand in der Flüchtlingsunterkunft sind fünf Bewohner verletzt worden.
Sven-Sebastian Sajak/dpa Bei dem Brand in der Flüchtlingsunterkunft sind fünf Bewohner verletzt worden.

Bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft im hessischen Bad Homburg sind fünf Bewohner verletzt worden.

Bad Homburg - Im hessischen Bad Homburg sind bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft fünf Bewohner verletzt worden. Das Feuer war ersten Erkenntnissen zufolge am späten Sonntagabend in einem Zimmer im ersten Stock des Gebäudes ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte.

Die 83 Bewohner wurden zum Teil mit Leitern und Sprungkissen aus dem brennenden Haus gerettet. Ein Mensch verletzte sich schwer am Kopf, als er beim Sprung die Matte verfehlte. Vier weitere kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Der Rest musste über Nacht in einer Turnhalle untergebracht werden. Die Flüchtlingsunterkunft war zunächst nicht mehr bewohnbar.

Lesen Sie auch: Ursache für Brand unklar - Flammendrama in Berliner Saunaclub: drei Tote!

Ein fremdenfeindlicher Hintergrund werde ausgeschlossen, sagte ein Polizeisprecher. Ein Bewohner stehe unter Verdacht, seine Matratze angezündet zu haben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren