Flugzeug mit mexikanischer Sängerin abgestürzt: sieben Tote

Eine der populärsten mexikanischen Sängerinnen, Jenni Rivera, ist bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommen. Ihr Learjet 25 stürzte am Sonntag in Norden Mexikos ab.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Mexiko-Stadt - Insgesamt kamen bei dem Unglück alles sieben Insassen der Maschine ums Leben, erklärte am Sonntagabend (Ortszeit) der Leiter der mexikanischen Luftfahrtbehörde, Alejandro Argudín, wie die Zeitung "Milenio" in ihrer Online-Ausgabe berichtete.

Die 43-jährige Sängerin hatte am Vorabend ein Konzert in Monterrey gegeben und befand sich in ihrer Privatmaschine auf dem Flug nach Toluca, wo sie an der mexikanischen Version der Fernsehshow "The Voice" als Coach teilnehmen sollte. Mit an Bord des Flugzeugs waren ihre engsten Mitarbeiter.

Zwölf Stunden nachdem das Flugzeug vermisst erklärt worden war, fanden die Bergungsteams die Trümmer des Learjets etwa 120 Kilometer südlich von Monterrey. Die Ursache des Absturzes konnte bislang nicht festgestellt werden.

Die in Kalifornien geborene Jenni Rivera hat 15 Millionen Platten in Mexiko und den USA verkauft und war viermal für einen Grammy-Latino-Preis nominiert worden. Sie galt als eine der beliebtesten Sängerinnen der Norteño- und Banda-Musik, die in Nordmexiko und unter mexikanischen Einwanderern in den USA sehr verbreitet sind.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren