Ferrero eröffnet erstes Nutella-Café - bald auch in München?

Der Süßwarenhersteller Ferrero eröffnet Ende des Monats ein Nutella-Café in Chicago. Dürfen Naschkatzen auf einen Ableger in Deutschland hoffen? Die AZ hat bei Ferrero nachgefragt.
| az/lag
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In Chicago eröffnet das erste Nutella-Café der Welt.
Nutella USA In Chicago eröffnet das erste Nutella-Café der Welt.

Chicago - Hervorragende Neuigkeiten zum Wochenende! Wie Ferrero offiziell gegenüber der AZ bestätigte, feiert das weltweit erste Nutella-Café Ende des Monats Eröffnung.

Die süße Pilgerstätte wird allerdings ein gutes Stück von München entfernt sein - genauer gesagt 7.266 Kilometer, in der US-Metropole Chicago im Bundesstaat Illinois.

Wenig Hoffnung für Ableger in Deutschland

Und wie sieht's mit München aus? "Im Moment ist kein Nutella-Café für Deutschland geplant", erklärt eine Pressesprecherin von Ferrero. Wer in Deutschland lebt und die XXL-Nuss-Nougat-Erfahrung dennoch nicht missen möchte, muss sich wohl tatsächlich in den nächsten Flieger nach Amerika setzen.

Eine kostengünstigere Alternative zum Transatlantikflug wäre ein Besuch der Nutella-Bar im Eataly in München. Dort gibt es "immerhin" Nutella-Crêpes, Kuchen und Nutella-Kekse.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren