Fast überall Sommerferien: Auf den Autobahnen wird es eng

Wenn 14 von 16 Bundesländer Sommerferien haben, wird es voll auf den Autobahnen. Ein solches Wochenende steht jetzt bevor.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Ferienverkehr wird am Wochenende für Staus auf vielen Autobahnen sorgen.
David Young/Archiv/dpa Der Ferienverkehr wird am Wochenende für Staus auf vielen Autobahnen sorgen.

Düsseldorf - Der Reiseverkehr in die Sommerferien dürfte an diesem Wochenende in Deutschland seinen Höhepunkt erreichen. Im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen ist letzter Schultag.

"Ab in die Ferien" heißt es dann für 2,5 Millionen Schüler und ihre Familien. Für die Straßen sagen Experten deshalb bereits ab dem Freitagnachmittag viel Verkehr und erhöhte Staugefahr voraus. Auf der A1 zwischen dem Westhofener Kreuz und Dortmund/Unna sowie dem Kreuz Lotte/Osnabrück könne es zu erheblichen Staus kommen. Daneben sind Abschnitte etwa auf den Autobahnen A31, A40, A57 und A61 staugefährdet.

Wer in den Urlaub fliegt, muss vor allem am Sonntag möglicherweise mehr Zeit einplanen. NRWs größter Flughafen Düsseldorf rechnet nach eigenen Angaben allein an diesem Tag mit rund 90.000 Reisenden..

Die Deutsche Bahn nutzt die geringeren Fahrgastzahlen in den Ferien, um ihr Netz zu sanieren. Die Bahn empfiehlt, sich rechtzeitig vor Fahrtantritt zu informieren, wie die Züge fahren.

Nach dem Ferienbeginn an Rhein und Ruhr haben fast alle Bundesländer schulfrei - bis auf Bayern und Baden-Württemberg.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren