Fast 1000 Schweine vor Feuertod gerettet

Eine Fleischfabrik ist am Montagabend in Paderborn in Flammen aufgegangen. Beim Ausbruch des Feuers befanden sich 1000 lebende Tiere in der Halle.
| az/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Aus noch ungeklärter Ursache ist das Lager des Fleischproduzenten Westfleisch in Paderborn in Brand geraten, Bewohner wurden angewiesen ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten.
dpa Aus noch ungeklärter Ursache ist das Lager des Fleischproduzenten Westfleisch in Paderborn in Brand geraten, Bewohner wurden angewiesen ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Eine Fleischfabrik ist am Montagabend in Paderborn in Flammen aufgegangen. Beim Ausbruch des Feuers befanden sich 1000 lebende Tiere in der Halle.

Paderborn - Etwa 1000 Schweine sind knapp dem Feuertod entronnen. Die Feuerwehr konnte einen Großbrand in einer Fleischfabrik in Paderborn am frühen Dienstagmorgen unter Kontrolle bringen. Beim Ausbruch des Feuers am Montagabend befanden sich 1000 lebende Tiere in der Halle. Lediglich zwei Tiere mussten wegen aggressiven Verhaltens erschossen werden, der Rest konnte in Sicherheit gebracht werden, wie die Feuerwehr am Morgen berichtete.

Ein Teil der Fabrik war bei dem Feuer eingestürzt. Die Einsatzkräfte konnten daher das Gebäude längere Zeit nicht betreten. Mittlerweile sei das Feuer jedoch gelöscht, die Nachlöscharbeiten dauerten jedoch an. Zwei Menschen wurden bei dem Brand leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar.

Feuer bei Beate Uhse: Sex-Spielzeug verbrannt, 35.000 Euro Schaden

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren