Fahranfänger verliert 49 Minuten nach der Prüfung seinen Führerschein

Da hat ein Raser in der Fahrschule wohl nicht gut aufgepasst: Ein Fahranfänger hat nur 49 MInuten nach der Prüfung seinen Führerschein wieder verloren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Verkehrspolizist kontrolliert mit einer Laserpistole die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Fahrzeuge. (Symbolbild)
Monika Skolimowska/dpa Ein Verkehrspolizist kontrolliert mit einer Laserpistole die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Fahrzeuge. (Symbolbild)

Hemer - Die Freude über den "Lappen" währte nicht lang: Nach nur 49 Minuten war ein Fahranfänger im sauerländischen Hemer (Nordrhein-Westfalen) seinen quasi noch druckfrischen Führerschein wieder los. Der 18 Jahre alte Autofahrer sei unmittelbar nach seiner Prüfung mit Tempo 95 - statt erlaubter 50 Stundenkilometer - durch die Stadt gerast und dabei in eine Laserkontrolle geraten, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Führerschein weg - Teure Nachschulung wird fällig

Ihn erwarten nun vier Wochen Fahrverbot, ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro und zwei Punkte in Flensburg. Seinen Führerschein bekomme der 18-Jährige erst nach einer teuren Nachschulung zurück, hieß es. Zudem werde die Probezeit um zwei Jahre auf insgesamt vier verlängert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren