Erfurt: Flugzeug muss Landung wegen Rasenmäher abbrechen

Weil ein Rasenmäher in der Sicherheitszone stand, musste ein Flugzeuge den Landeanflung in Erfurt abbrechen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Weil ein Rasenmäher in der Sicherheitszone stand, musste ein Flugzeuge den Landeanflung in Erfurt abbrechen.

Erfurt - Wegen eines Rasenmähers musste ein Flugzeug den Landeanflug auf den Flughafen Erfurt abbrechen. Die Maschine sei am Montag aus Sicherheitsgründen durchgestartet, sagte ein Vertreter des Flughafens auf Anfrage. Der Grund: Ein großer Rasenmäher, der auf einem Grasstreifen neben der Landebahn eingesetzt war, konnte wegen eines technischen Defekts den Sicherheitsbereich nicht rechtzeitig verlassen.

"Dass ein Flugzeug in solchen Fällen durchstartet, ist ein ganz normaler Vorgang", erklärte der Sprecher. Die Maschine, die von der Ferieninsel Mallorca kam, habe eine Runde gedreht und sei dann sicher gelandet. Den Passagieren sei nichts passiert.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren