Ein Toter und sechs Verletzte bei Zugunglück in Holland

Bei einem Zugunfall in den Niederlanden ist ein Mensch getötet und weitere sechs sind zum Teil schwer verletzt worden. Ein Passagierzug war am Dienstagmorgen im Nordosten des Landes auf eine fahrbare Hebebühne geprallt.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In Holland kam es am Dienstag in der Früh zu einem schweren Zugunglück. (Symbolbild)
dpa//twitter/@justxtamara In Holland kam es am Dienstag in der Früh zu einem schweren Zugunglück. (Symbolbild)

Amsterdam - Bei einem Zugunglück im niederländischen Dalfsen sind ein Mensch getötet und sechs Opfer verletzt worden. Zwei Menschen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden, teilte die regionale Sicherheitsbehörde am Dienstag mit. Vier weitere Opfer wurden demnach leicht verletzt. Bei dem Toten handelt es sich nach Angaben des Bahnunternehmens Arriva um den Zugführer.

Zug-Katastrophe von Bad Aibling: Schuld hat der Fahrdienstleiter

Am Morgen war ein lokaler Passagierzug im Nordosten des Landes auf eine fahrbare Hebebühne geprallt. Der Fahrer wollte nach Augenzeugenberichten die Gleise überqueren. Nach dem Zusammenprall war der Zug entgleist. Mehrere Waggons stürzten um. Der vorderste Teil des Zuges wurde völlig zertrümmert.

In dem Zug auf dem Weg nach Emmen waren zur Zeit des Unglücks nach Angaben des Bahnunternehmens etwa 15 Menschen. Arriva ist ein britisches Tochterunternehmen der Deutschen Bahn.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren