E-Scooter-Fahrer verliert jodelnd seinen Führerschein

Betrunken und laut jodelnd ist ein E-Scooter-Fahrer in Erfurt in eine Verkehrskontrolle gefahren. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 29-Jährige zudem ziemlich schwungvoll die Kurven genommen. Den Führerschein ist er erst einmal los.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Polizisten stehen bei einer E-Tretroller-Kontrolle an der Straße.
Sina Schuldt/dpa/dpa Polizisten stehen bei einer E-Tretroller-Kontrolle an der Straße.

Erfurt - Ein betrunkener E-Scooter-Fahrer ist in Erfurt laut jodelnd in eine Verkehrskontrolle gefahren. Wie die Polizei weiter mitteilte, hatte der 29-Jährige am frühen Samstagmorgen zudem ziemlich schwungvoll die Kurven genommen.

Wenig später stoppten die Beamten den E-Scooter-Fahrer und holten ihn von seinem Gefährt. Ein Alkoholtest zeigte 1,47 Promille. Den Mann erwarte nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, hieß es weiter. Seinen Führerschein musste er an Ort und Stelle abgeben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren