Düsseldorf plant Böller- und Raketen-Verbot an Silvester

Einem Bericht zufolge soll Düsseldorf Bereiche in der Altstadt an Silvester zur feuerwerksfreien Zone machen wollen. Eine von mehreren Maßnahmen, um Übergriffe auf Frauen wie im letzten Jahr zu verhindern.
| dpa/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Düsseldorfer Schlossturm an Silvester. Hier soll dem Bericht zufolge in knapp vier Wochen kein Feuerwerk erlaubt sein.
dpa Der Düsseldorfer Schlossturm an Silvester. Hier soll dem Bericht zufolge in knapp vier Wochen kein Feuerwerk erlaubt sein.

Einem Bericht zufolge soll Düsseldorf Bereiche in der Altstadt an Silvester zur feuerwerksfreien Zone machen wollen. Eine von mehreren Maßnahmen, um Übergriffe auf Frauen wie im letzten Jahr zu verhindern.

Düsseldorf – Die Stadt Düsseldorf will Böller und Raketen an Silvester einem Bericht zufolge in Teilen der Altstadt verbieten. Das gehöre zu einem Maßnahmenpaket, das nach den Übergriffen auf Frauen an Silvester 2015 erarbeitet worden sei, schreibt der Kölner "Express" (Montag) unter Berufung auf Sicherheitskreise. Neben dem Böllerverbot solle es auch sogenannte "Security Points" für Frauen geben. Der Burgplatz, auf dem es in Düsseldorf in der vergangenen Silvesternacht zu den meisten Übergriffen auf Frauen gekommen war, werde besser ausgeleuchtet, berichtet der "Express".

Die Stadt Düsseldorf war am Sonntag zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Eine Sprecherin der Düsseldorfer Polizei wollte die Meldung nicht kommentieren.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren