Donald Trump auf Twitter: Internet rätselt über Covfefe-Tweet

Donald Trump und Twitter - eine Hassliebe, die ihresgleichen sucht. Immer wieder setzt der Präsident der Vereinigten Staaten fragwürdige Tweets in dem sozialen Netzwerk ab, sein neuester Beitrag lässt das Internet nun aber vollends an Trumps geistigen Fähigketien zweifeln.
| az/lag
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
"Despite the constant negative press covefe." Was will uns Donald Trump mit diesem Tweet sagen?
Twitter "Despite the constant negative press covefe." Was will uns Donald Trump mit diesem Tweet sagen?

Washington - Trumps Gedankengänge mögen für viele nicht immer nachvollziehbar sein - seine Fähigkeit, sich in der englischen Sprache zu artikulieren, schien bisher aber mehr oder minder intakt zu sein. Diese Tage könnten nun aber auch gezählt sein.

Trumps neuester Tweet ist so kryptisch verfasst, dass User bei der Entschlüsselung seiner Worte schier den Verstand verlieren. So lautet Trumps Originaltweet: "Despite the constant negative press covefe." Aha. Doch was will der mächtigste Mann der Welt mit diesen Worten sagen?

Die ersten fünf Worte lassen sich problemlos mit "Trotz der anhalten schlechten Berichterstattung..." übersetzen, dann wird’s allerdings knifflig. Das Wort "Covfefe" existiert nämlich nicht - weder in der englischen, noch in einer anderen Sprache.

Es kam wie es kommen musste: Das Internet gab binnen kürzester Zeit seinen Senf dazu ab. Während manche User der festen Überzeugung sind, dass mit Covefe eigentlich Toffifee gemeint sind, lautet eine weitere Theorie, dass es sich bei dem trump‘schen Neologismus eigentlich um ein Codewort handelt.

Diese Userin aus Russland gewann mit ihrer krativen Erklärung allerdings ohne jede Frage den ersten Platz bei der Twitter-Blödelei:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren