Die skurrilsten Facebook-Partys

Facebook wird 10. In diesen Jahren hat die Plattform schon viel erlebt. Wir haben uns nach den lustigsten, verrücktesten und geflopptesten und misslungendsten Partys umgesehen.
| av
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer im Mai 2012 in München vor dem Club P1 bei seiner Facebook-Party. Sie wurde ein Flop. Es waren zwar sehr viele Journalisten gekommen, aber fast keine Gäste.
dpa Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer im Mai 2012 in München vor dem Club P1 bei seiner Facebook-Party. Sie wurde ein Flop. Es waren zwar sehr viele Journalisten gekommen, aber fast keine Gäste.

Facebook wird 10. In diesen Jahren hat die Plattform schon viel erlebt. Wir haben uns nach den lustigsten, verrücktesten und geflopptesten und misslungendsten Partys umgesehen.

Facebook (FB) ist praktisch, um seine Freunde zu einer Party einzuladen. Wer aber die Party nicht als private Veranstaltung kennzeichnet, lädt die ganze Facebook-Welt ein. Meist muss die Polizei das Fest auflösen:

1. Die berühmteste Party war die von Thessa im Juni 2011, die als die 16-Jährige zu ihrem Geburtstag eingeladen hatte. Zu ihr nach Hamburg-Bramfeld kamen 1600 Leute.

2. Ein ziemlicher Flop war die Facebook-Party von Ministerpräsident Horst Seehofer im Mai 2012 in der Münchner Nobeldisko P1. 150 Journalisten kamen, aber kaum Gäste.

Lesen Sie hier: Neknominate: Wetttrinken per Video auf Facebook

3. In Kaufering lädt eine 13-Jährige im Juni 2012 zu ihrem Geburtstag an den Baggersee. Als 18000 zusagen, sagt das Mädchen wieder alles ab.

4. Im September 2012 kamen zu einer ursprünglich kleinen Feier in der Nähe von Groningen in den Niederlanden 3000 ungebetene Gäste. Es gab Randale, Verletzte und Festnahmen.

5. In Magdeburg fand im Oktober 2012 eine Party einer 21-Jährigen statt, die sie nicht einmal selbst veröffentlicht hatte. 47000 Leute hatten ihre Teilnahme zugesagt, die dann verboten wurde.

6. Zu einer Party in Berlin-Zehlendorf sollten im August 2013 nur 30 Freunde und Bekannte kommen. Es wurden aber 150.

7. Zum Geburtstag einer 17-Jährigen in Oberfranken kamen im Oktober 2013 rund 1000 Gäste. Die Party eskalierte.

8. Eigentlich sollten nur die Freundinnen kommen: Im hessischen Kronberg ist die Party einer 15-Jährigen aus dem Ruder gelaufen. 150 großteils ungebetene Gäste erschienen, die Einladung verbreitete sich via Facebook und WhatsApp.

9. Halloween 2013: In Oberschleißheim wurde eine über Facebook organisierte Party im Wald mit 500 Leuten aufgelöst.

10. Über FB wird im Juli 2013 zum Münchner Punkerpicknick geladen. Eingeladen waren alle „Crust Punker und Assi Punks, und Pogo Anarchisten“, selbst „verschrumpelte Altpunks und blöde Kiddy Punker" Doch das Isar-Fest läuft aus dem Ruder.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren