Chicago: Polizist tötet Teenager mit 16 Schüssen

Schon wieder werden die USA von einem Fall mutmaßlicher Polizeigewalt erschüttert: Ein Polizist aus Chicago hat den 17-Jährigen Laquan McDonald mit 16 Schüssen getötet.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Chicago - Der Jugendliche stand unter Drogeneinfluss und hatte ein Messer bei sich, griff die Polizisten aber nicht an.

Als der Polizist Jason Van Dyke am Tatort eintraf, zögerte er nicht lange: Das Überwachungsvideo aus einem Polizeiauto zeigt, wie van Dyke aus seinem Wagen springt und innerhalb von 13 Sekunden alle 16 Patronen des Magazins seiner Dienstwaffe auf den afroamerikanischen Jugendlichen abfeuert.

Die meisten Schüsse treffen den Teenager, als er bereits schwer verletzt auf dem Boden liegt. Laquan McDonald verstarb später im Krankenhaus.

Der Vorfall ereignete sich bereits 2014 und wird nun als Mordprozess gegen den Polizisten verhandelt. Im Rahmen der Beweisaufnahme wurde nun das Video veröffentlicht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren