Busunfall am Frankfurter Flughafen: 15 Verletzte

Verkehrsunfall auf dem Vorfeld: Ein mit 75 Menschen besetzter Bus stößt mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Die beiden Fahrer und ein Passagier werden schwer verletzt.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Im Bus befanden sich Passagiere einer Lufthansa-Maschine die gerade erst gelandet war. (Archivbild)
dpa Im Bus befanden sich Passagiere einer Lufthansa-Maschine die gerade erst gelandet war. (Archivbild)

Frankfurt/Main - Bei einem Unfall auf dem Frankfurter Flughafen sind etwa 15 Menschen verletzt worden. Ein mit rund 75 Personen besetzter Passagierbus stieß am Freitagmorgen auf dem Vorfeld mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Dabei wurden nach Angaben des Flughafenbetreibers Fraport drei Menschen schwer verletzt: die beiden Busfahrer und ein Passagier. Etwa ein Dutzend weitere Passagiere seien leicht verletzt worden, sagte ein Sprecher.

Mehrere Personen kommen in Krankenhäuser

Der Unfallhergang war zunächst noch unklar. Die Frankfurter Polizei bestätigte lediglich, der Passagierbus sei "mit einem anderen Fahrzeug" zusammengestoßen, um welches Fahrzeug es sich handle, werde ermittelt. Der private Sender Hit Radio FFH hatte zuvor berichtet, der Passagierbus sei mit einem Kofferfahrzeug zusammengekracht. Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben bei Gate A 20. Er sei um 8.50 Uhr gemeldet worden.

An Bord des Busses waren die Passagiere eines Lufthansa-Fluges aus Barcelona, wie die Lufthansa berichtete. Die Maschine mit 201 Gästen an Bord sei kurz zuvor gelandet. Die Reisenden seien - mit mehreren Bussen - zum Flughafengebäude gebracht worden. Rettungskräfte seien vor Ort, berichtete Fraport. Laut Polizei sind Patienten in Krankenhäuser gebracht worden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren