Anklage gegen mutmaßlichen Berliner U-Bahn-Treter

Jetzt ist Anklage erhoben worden! Der 26-Jährige, der in der Berliner U-Bahn eine Frau die Treppe heruntergestoßen hatte, muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht verantworten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Mann soll Ende Oktober 2016 unvermittelt eine Passantin eine Treppe im U-Bahnhof Hermannstraße hinuntergetreten haben.
Paul Zinken/Archiv/dpa Der Mann soll Ende Oktober 2016 unvermittelt eine Passantin eine Treppe im U-Bahnhof Hermannstraße hinuntergetreten haben.

Berlin - Gegen den mutmaßlichen Berliner U-Bahn-Treter ist Anklage erhoben worden. Dem 26-Jährigen werde gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit. Die Attacke hatte bundesweit Bestürzung hervorgerufen.

Der Mann soll Ende Oktober 2016 unvermittelt eine Passantin eine Treppe im U-Bahnhof Hermannstraße hinuntergetreten haben. Die 26-Jährige erlitt einen Armbruch und eine Platzwunde am Kopf.

Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft. Er war zunächst untergetaucht, mit Haftbefehl gesucht und kurz vor Weihnachten gefasst worden, als er auf dem Zentralen Omnibusbahnhof aus Südfrankreich in der Hauptstadt ankam. Die Attacke war von einer Videokamera aufgezeichnet worden.

Lesen Sie auch: Psychologe im AZ-Interview - Christian Lüdke:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren