Aminati: "Bin gespannt, wie hart der Schwanz ist"

Provokant: Moderator Daniel Aminati stichelt schon beim Wiegen gegen Box-Kontrahenten Nico Schwanz - wer am Ende die Fäuste oben behält, zeigt sich am Samstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Daniel Aminati gegen Nico Schwanz.
dpa 4 Daniel Aminati gegen Nico Schwanz.
Daniel Aminati gegen Nico Schwanz.
dpa 4 Daniel Aminati gegen Nico Schwanz.
Bloodhound Gang-Musiker Jared Blood tritt gegen Diskus-Olympiasieger Lars Riedel an (nicht im Bild).
dpa 4 Bloodhound Gang-Musiker Jared Blood tritt gegen Diskus-Olympiasieger Lars Riedel an (nicht im Bild).
Sänger Jay Khan gegen Martin Kesici.
dpa 4 Sänger Jay Khan gegen Martin Kesici.

Provokant: Moderator Daniel Aminati stichelt schon beim Wiegen gegen Box-Kontrahenten Nico Schwanz - wer am Ende die Fäuste oben behält, zeigt sich am Samstag.

Düsseldorf
- Im Rennen um den Quotensieg am Samstagabend verzichten die Beteiligten auf jegliches Understatement. „Ich bin mal gespannt, wie hart der Schwanz ist“, posaunt Moderator Daniel Aminati („taff“) über seinen Gegner. Ex-Dschungelcamp-Teilnehmer Nico schwanz bleibt gelassen - noch.

Rockmusiker Martin Kesici, der gegen Popsänger Jay Khan ranmuss, nimmt sich dagegen für seinen Auftritt vor: „Einfach reingehen und kloppen.“ Bei solchen Sprüchen dürfte sicher sein: Nicht nur die Promis im Ring, sondern auch die Fernsehzuschauer müssen sich auf Schmerzen gefasst machen.

Als viertes Boxer-Paar treten Diskus-Olympiasieger Lars Riedel und Bloodhound-Gang-Musiker Jared Hasselhoff bei der Übertragung aus Düsseldorf gegeneinander an. Als das Promi-Box-Format 2001 im deutschen Fernsehen startete, holte sich Stefan Raab gegen Regina Halmich eine blutige Nase.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren