Alkoholisierter Fahrer schläft auf Autobahn-Grünstreifen

Polizisten haben in Helmstedt einen Autofahrer nach Schlangenlinienfahrt angehalten. Beim Aussteigen konnte sich der 54-Jährige nicht mehr auf den Beinen halten und schlief auf dem Grünstreifen der A2 ein.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Autofahrer schlief auf dem Grünstreifen der Autobahn.
dpa Ein Autofahrer schlief auf dem Grünstreifen der Autobahn.

Helmstedt - Gefährliches Schläfchen: Ein betrunkener Mann ist auf dem Grünstreifen der Autobahn 2 bei Helmstedt eingeschlafen, nachdem Polizeibeamte seine Schlangenlinienfahrt beendet hatten. Der 54 Jahre alte Berliner habe sich beim Aussteigen nicht mehr auf den Beinen halten können, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Auf dem Gras sei er einfach eingeschlafen.

Zuvor war der Mann demnach am Mittwochmittag hinter dem Kreuz Magdeburg gegen die Leitplanke geprallt, sodass andere Autofahrer die Polizei riefen. Die Beamten beobachteten, wie der Fahrer immer wieder zu einem Getränk griff - später fanden sie im Auto Wodka-Lemon. Der Mann hatte 2,3 Promille Alkohol im Blut, kam in eine Klinik und anschließend in die Psychiatrie.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren