Ältester Mensch der Welt mit 117 Jahren gestorben

In einem Dort am Lago Maggiore ist der älteste Mensch der Welt verstorben. Die Italienerin Emma Morano verstarb im Alter von 117 Jahren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Emma Morano war wohl der letzte noch lebende Mensch gewesen, der im 19. Jahrhundert geboren worden war. Sie kam am 29. November 1899 zur Welt.
Antonino Di Marco/dpa Emma Morano war wohl der letzte noch lebende Mensch gewesen, der im 19. Jahrhundert geboren worden war. Sie kam am 29. November 1899 zur Welt.

In einem Dort am Lago Maggiore ist der älteste Mensch der Welt verstorben. Die Italienerin Emma Morano verstarb im Alter von 117 Jahren.

Rom - Der wohl älteste Mensch der Welt ist tot. Die Italienerin Emma Morano starb im Alter von 117 Jahren in ihrem Schlafzimmer in Pallanza, einem Dorf am Lago Maggiore in Norditalien.

Das berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa und andere Medien unter Berufung auf die Familie der Frau. Morano war auch der letzte noch lebende Mensch gewesen, der im 19. Jahrhundert geboren worden war. Seit Mai 2016 war sie als ältester Mensch der Welt im Guinness-Buch der Rekorde eingetragen. Morano kam am 29. November 1899 zur Welt. Sie hat in drei Jahrhunderten gelebt, zwei Weltkriege und elf Päpste überdauert. Sie starb den Berichten zufolge im Beisein ihrer Verwandten und ihrer Pfleger.

Ihre Nachfolgerin dürfte laut der Gerontology Research Group (GRG) Violet Brown aus Jamaika sein. Sie ist ebenfalls 117 und am 10. März 1900 geboren. Die GRG ist eine US-Einrichtung, die extrem alte Menschen auflistet und auch das Guinness-Buch berät.

Ein schwieriges Leben im gesamten 20. Jahrhundert

Moranos Leben war nicht einfach: Ihr Ehemann schlug sie, so die Erzählung. 1937 wurde sie Mutter, jedoch starb der kleine Angelo nach wenigen Monaten. Morano verließ im Jahr 1938 ihren Mann - wohl als eine der ersten Frauen in Italien überhaupt. Scheidungen waren vom Gesetz nicht vorgesehen, und selbst Trennungen waren eine Rarität.

Ihren letzten Geburtstag hatte sie noch bei sich zu Hause gefeiert. Der Ort Pallanza veranstaltete zu Ehren der berühmten Einwohnerin ein Musical. Auch der italienische Staatspräsident Sergio Mattarella schickte ein Telegramm: "Im Namen aller Italiener sende ich Ihnen, dem letzten Zeugen des 19. Jahrhunderts, die besten Wünsche für Glück und Gesundheit", hieß es darin.

Morano war vor wenigen Monaten noch verhältnismäßig fit. Morano sei auch geistig "sehr klar", sagte ihr Leibarzt, Carlo Bava, zu ihrem 117. Geburtstag. "Ihr geht es bestens." In einem Video sagt ihr der Arzt, dass sie heute in aller Welt als ältester Mensch der Erde bekannt sei. "Haha", antwortete Morano und lachte ein lautes zahnloses Lachen.

Lesen Sie auch: Nur noch 135.000 Mitglieder - Kaninchenzüchten: Ein urdeutsches Hobby ist auf dem Rückzug

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren