25-Jähriger bei Polizeieinsatz in Berlin erschossen

Einen Tag nach den tödlichen Polizeischüssen auf einen 25-jährigen Mann in Berlin sind noch viele Fragen ungeklärt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Einen Tag nach den tödlichen Polizeischüssen auf einen 25-jährigen Mann in Berlin sind noch viele Fragen ungeklärt.

Berlin - Bei einem Einsatz in Berlin am Dienstagabend fielen tödliche Polizeischüsse. "Die Ermittlungen laufen", sagte ein Sprecher der Polizei Morgen. Ein verwirrt wirkender Mann habe gedroht, anderen Menschen Gewalt anzutun und sich umzubringen, hieß es. Er habe ein Messer in der Hand gehabt.

Als die Beamten die Tür im Stadtteil Hohenschönhausen aufbrachen und den 25-Jährigen aufforderten, das Messer wegzuwerfen, habe er nicht reagiert. Die Polizisten hätten diese Situation als akute Bedrohung gesehen, erklärte der Sprecher. Wie viele Schüsse genau fielen und wie viele Polizisten auf den Mann schossen, sei noch unklar. Eine Mordkommission ermittelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren