18-Jähriger stirbt bei Streit in Asylbewerberunterkunft

Bei einem Streit zwischen zwei Flüchtlingen in einer Leipziger Asylbewerberunterkunft ist ein 18-Jähriger tödlich verle
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Bei einem Streit zwischen zwei Flüchtlingen in einer Leipziger Asylbewerberunterkunft ist ein 18-Jähriger tödlich verletzt worden. Er starb im Krankenhaus.

Bei einem Streit zwischen zwei Flüchtlingen in einer Leipziger Asylbewerberunterkunft ist ein 18-Jähriger tödlich verletzt worden. Er starb im Krankenhaus. Unter dringendem Tatverdacht wurde ein 24-Jähriger festgenommen, wie die Polizei am Samstag weiter mitteilte. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Totschlags. Nach bisherigen Ermittlungen erlitt der 18-Jährige schwere Schnittverletzungen am Bauch. Worum es bei dem Streit in der Nacht zum Samstag ging, war zunächst nicht bekannt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren