17-Jähriger verletzt mehrere Menschen mit Axt

In Flums bei St. Gallen kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher greift mit einer Axt Menschen an. Die Polizei schießt den Täter an und nimmt ihn schließlich fest.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Blutlache vor der Tankstelle in Flums. Hier hatte ein 17-Jährige mehrere Personen mit einer Axt verletzt.
Eddy Risch/KEYSTONE/dpa Eine Blutlache vor der Tankstelle in Flums. Hier hatte ein 17-Jährige mehrere Personen mit einer Axt verletzt.

Bern - Ein 17-Jähriger hat am Sonntagabend im Osten der Schweiz Menschen mit einer Axt angegriffen und verletzt. Der Jugendliche attackierte zunächst im Zentrum von Flums im Kanton St. Gallen mehrere Personen und wollte dann mit einem gestohlenen Auto fliehen.

Keine Hinweise auf Terrorakt

Nach einem Unfall setzte er die Flucht zu Fuß fort und griff in einem Tankstellen-Shop Kunden an. Er sei dort von der Polizei angeschossen und festgenommen worden. Die Polizei geht von einem Einzeltäter aus. Hinweise auf einen Terrorakt gebe es vorerst nicht, hieß es am Montag.

Die Ermittlungen zum mutmaßlichen Täter und zu den Verletzten dauerten am Morgen noch an. Über das Motiv des 17-Jährigen und die genaue Zahl der Verletzten lagen zunächst keine Angaben vor. Ein Polizeisprecher verwies darauf, weitere Informationen in einer kurzfristig anberaumten Medienkonferenz am Vormittag in St. Gallen bekanntzugeben.

Lesen Sie auch: Die wirre Horror-Welt des irren Messerstechers

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren