Zwei Exhibitionisten belästigen Frauen

Zwei Münchner Frauen wurden in dieser Woche Opfer von sexuellen Belästigungen. Die Täter, ein 81-jähriger Rentner und ein 35-jähriger Rumäne, konnten von der Polizei gefasst werden.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München - Zwei Exhibitionisten treiben in München ihr Unwesen - einer im Olympiapark, ein anderer in Obersendling. Ersterer belästigte am Donnerstagabend eine 44-jährige Münchnerin, die zum Sonnen im Olympiapark war. Der Täter, ein 35- jähriger Rumäne, legte sich neben die Frau in die Wiese.

Anschließend entblößte er seinen Penis und begann zu masturbieren. Die 44-Jährige verständigte daraufhin sofort die Polizei. Die Beamten nahmen den Mann schließlich fest. Es stellte sich heraus, dass er keinen festen Wohnsitz hat. Er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

Lesen Sie auch: Mädchen den Penis gezeigt - Wer kennt diesen Exhibitionisten?

Rentner masturbiert im Schwimmbad

Der zweite Vorfall ereignte sich am Montagnachmittag im FKK-Bereich des Bades Forstenrieder Park. Auch dort wollte eine 41-jährige Münchnerin ein Sonnenbad nehmen, als sie von einem 81-jährigen Rentner angesprochen wurde. Dieser legte sich dann mit ihrem Einverständnis neben sie.

Plötzlich fasste er ihr an die Brust und belästigte sie sexuell. Die 41-Jährige informierte daraufhin sofort die Bademeisterin. Als diese nun zusammen mit der 41-Jährigen den Rentner zur Rede stellen wollte, masturbierte er gerade. Die Bademeisterin verständigte die Polizei. Der 81-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der durchgeführten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren