Zum Brüllen: Horst Seehofer gibt den Löwen

Als brüllender bayerischer Löwe – so sieht sich Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer mitsamt seiner CSU allzu gerne selbst. Jetzt musste Seehofer tatsächlich einmal den Löwen geben – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ministerpräsident Seehofer (CSU) schlüpfte in ein Löwenkostüm.
dpa/A. Gebert 6 Ministerpräsident Seehofer (CSU) schlüpfte in ein Löwenkostüm.
Horst Seehofer beim Empfang für Faschingsgesellschaften in der Staatskanzlei in München.
dpa 6 Horst Seehofer beim Empfang für Faschingsgesellschaften in der Staatskanzlei in München.
Eine Gardetänzerin schneidet bei einem Empfang für Faschingsgesellschaften in der Staatskanzlei in München dem Horst Seehofer die Krawatte ab.
dpa 6 Eine Gardetänzerin schneidet bei einem Empfang für Faschingsgesellschaften in der Staatskanzlei in München dem Horst Seehofer die Krawatte ab.
Horst Seehofer beim Empfang für Faschingsgesellschaften in der Staatskanzlei in München.
dpa 6 Horst Seehofer beim Empfang für Faschingsgesellschaften in der Staatskanzlei in München.
Horst Seehofer beim Empfang für Faschingsgesellschaften in der Staatskanzlei in München.
dpa 6 Horst Seehofer beim Empfang für Faschingsgesellschaften in der Staatskanzlei in München.
Horst Seehofer posiert mit einem Bauchredner und seiner Puppe für ein Selfie.
dpa 6 Horst Seehofer posiert mit einem Bauchredner und seiner Puppe für ein Selfie.

Als brüllender bayerischer Löwe – so sieht sich Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer mitsamt seiner CSU allzu gerne selbst. Jetzt musste Seehofer tatsächlich einmal den Löwen geben – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

München – Beim jährlichen Empfang für die bayerischen Faschingsvereine in der Staatskanzlei wurde Horst Seehofer am Donnerstag genötigt, in ein Löwenkostüm der «Weißahoarer Giggalesbronzer» zu schlüpfen. Wobei das Foto wilde Spekulationen auslöste: Sämtliche Löwenkostüme der Musiker wurden von einer bunt blinkenden Krone geziert - was bei manchem gewisse Assoziationen auslöste. Schließlich galt die Zahl der aussichtsreichen Kronprinzen und –prinzessinnen im Freistaat zuletzt noch als überschaubar.

Lesen Sie auch: Tramp-Roboter „hitchBOT“ startet in München!

Aus der Riege der potenziellen Seehofer-Nachfolger war nur eine dabei: Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, die Seehofer gleich zu Beginn als «Kronprinzessin» begrüßte. Ansonsten hieß der Ministerpräsident die Narren aus ganz Bayern mit «Grüß Gott und Helau» willkommen – und mit einer Erläuterung zur Regierungszentrale: «Hier residieren die meisten Narren im Freistaat Bayern.»

Lesen Sie auch: Trainerfrage: Wer kann die Löwen retten?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren