Wo sind Mutter und Tochter Gertsuski? Polizei erneut im Perlacher Forst

Nach einem Hinweis suchen Beamte erneut im Perlacher Forst. Auch Spürhunde sind dabei.
| Hüseyin Ince
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Seit Juli 2019 vermisst: Maria Gertsuski (l.) und ihre Tocher Tatiana.
Seit Juli 2019 vermisst: Maria Gertsuski (l.) und ihre Tocher Tatiana. © Polizei München

München - Seit dem 13. Juli 2019 sind Maria Gertsuski (damals 41) sowie ihre Tochter Tatjana (damals 16) verschollen. Es wird befürchtet, dass sie nicht mehr am Leben sind.

Ehemann Roman H. geriet schnell in Tatverdacht. Der Lagerist sitzt im Gefängnis, wurde in einem Indizienprozess verurteilt, weil er für den Tod der Frauen verantwortlich sei. 14 Jahre und sechs Monate Haft setzten die Richter im Februar 2021 fest.

Hinweis aus der Bevölkerung bei Polizei eingegangen

Nun ist die Polizei am Mittwoch einem ernstzunehmenden Hinweis aus der Bevölkerung nachgegangen, der bei der zuständigen Ermittlungsgruppe "Duo" einging. Im Fokus: der Perlacher Forst, wo schonmal gesucht wurde.

Lesen Sie auch

60 Beamte mit zwei Spürhunden sind am Mittwoch zwischen 9 und 15 Uhr in einem Waldstück des Perlacher Forstes unterwegs gewesen. Doch die sechsstündige Suche blieb laut Polizei erneut ohne Ergebnis. Mutter und Tochter bleiben verschwunden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren