Kommentar

Wertstoffinseln: Das System ist falsch

Die AZ-Lokalchefin, Sophie Anfang, über die neue Leer-Initiative bei Wertstoffinseln in München.
| anf
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
9  Kommentare Artikel empfehlen

Die Betreiber der Wertstoffinseln wollen die Container häufiger leeren und sie regelmäßiger sauber machen. Das ist wichtig, denn an sich ist es richtig, dass den Münchnern das Recycling nicht durch greislige Sammelstellen verleidet wird.

Deutsches Recyclingsystem kaum zu durchschauen

Trotzdem muss man grundsätzlich die Systemfrage stellen. Das deutsche Recyclingsystem ist kompliziert, zig Firmen sind beteiligt und der normale Bürger hat kaum eine Chance, zu verstehen, was mit dem Müll geschieht, den er in die Tonne schmeißt.

Lesen Sie auch

Sinnvoller wäre es, nur noch das zu sammeln, was wirklich verwertet werden kann. Die Schweiz geht in diese Richtung.

Ebenso wichtig: Die Lebensmittelindustrie muss endlich besser recycelbare Verpackungen herstellen- zur Not auch mithilfe von politischem Druck.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 9  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
9 Kommentare
Artikel kommentieren