Wer kennt den Toten aus dem Eisbach?

Er kaufte sich ein Ticket und fuhr mit der Tram 19: Wer kennt den Mann, der im Eisbach ertrunken ist?  Die Polizei bittet um Mithilfe.    
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Aus dem Eisbach (Symbolbild) wurde am Montag eine Leiche gezogen.
Gregor Feindt Aus dem Eisbach (Symbolbild) wurde am Montag eine Leiche gezogen.

Er war am Johannisplatz und am Max-Weber-Platz: Wer kennt den Mann, der im Eisbach ertrunken ist. Die Polizei bittet um Mithilfe.

München - Schrecklicher Fund: Aus dem Eisbach am Tivoliwerk wurde am Montag  eine Leiche geborgen. Der Tote ist nach den Ergebnissen des Obduktionsberichtes ertrunken. Wer ist der Mann?

Die Beamten fanden mehrere Gegenstände bei demToten, sie gehen davon aus, dass er am Samstag zuvor sich am Johannisplatz ein MVV-Ticket gekauft hat. Am Max-Weber-Platz stempelte er den Fahrschein in der Tram 19 ab. Doch was dann passierte ist weiterhin unklar. Das Polizeipräsidium München bittet um Hinweise zur Identität des Mannes und um Angaben, wer ihn noch vor dem 16.05.2011 gesehen hat.

Wer kennt diesen Mann?

Beschreibung: Männlich, circa 40 Jahre alt, 185 cm groß, ca. 90 kg, braune, lichte Haare, leichter Oberlippen- und Kinnbart, braun/grüne Augen, Brillenträger; bekleidet mit blauer Levis-Jeans 501, olivbrauner Jacke mit Kapuze, schwarzer Fleecejacke, schwarzen Polohemd, Turnschuhen (Asics, Größe 44, rot-weiß-schwarzgrau); führte olivbraunen Rucksack mit

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 14, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren