Wer kennt den brutalen Stachus-Schläger?

Im Juni haben drei Männer einen 51-jährigen Passanten brutal niedergeschlagen. Zwei konnten festgenommen werden, nach dem Haupttäter fahndet die Polizei.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gemeinsam mit zwei anderen schlug dieser junge Mann einen 51-Jährigen in den Stachuspassagen brutal nieder.
AZ/Polizeipräsidium München Gemeinsam mit zwei anderen schlug dieser junge Mann einen 51-Jährigen in den Stachuspassagen brutal nieder.

Im Juni haben drei Männer einen 51-jährigen Passanten brutal zusammengeschlagen. Zwei konnten festgenommen werden, nach dem Haupttäter sucht die Polizei jetzt mit Fahndungsbildern.

Altstadt - Am 23.06.2011 gegen 04.45 Uhr ging ein 51-Jähriger mit seinem Bruder durch die Stachuspassage in Richtung U-Bahn. Auf dem Weg dorthin geriet er in einen verbalen Streit mit drei Personen; dieser endete in einer körperlichen Auseinandersetzung.

Unter anderem traktierten die Täter den 51-Jährigen mit Faustschlägen, so dass er schließlich zu Boden ging und sich erhebliche Verletzungen zuzog, unter anderem eine Hirnblutung. Einer der Täter wurde noch am Tatort festgenommen, ein weiterer konnte von der Polizei ermittelt werden.

Die Identität des Haupttäters jedoch konnte bisher nicht ermittelt werden, weshalb die ermittelnden Beamten nun Lichtbilder des Gesuchten veröffentlicht.

Täterbeschreibung: 20 bis 25 Jahre alt, circa 180 cm groß, schlank, athletisch, kurze, braune Haare, seitlich rasiert, eventuell südosteuropäischer Herkunft.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren