Welche Einwanderungspolitik braucht Europa?

Auf der öffentlichen Diskussion „Last Exit Germany“ von AZ und Allianz Kulturstiftung soll es am kommenden Sonntag, 6. Dezember, ab 11 Uhr darum gehen, unkonventionelle Ideen und neue Visionen für das „Einwanderungsland Europa“ zu entwerfen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Schauspielerin Jasmin Tabatabai, Migrationsforscherin Naika Foroutan, Grünen-Legende Daniel Cohn-Bendit, Moderator Michel Abdollahi, AZ-Chefredakteur Michael Schilling und Martin Schulz nehmen an der Podiumsdiskussion teil.
dpa/az Schauspielerin Jasmin Tabatabai, Migrationsforscherin Naika Foroutan, Grünen-Legende Daniel Cohn-Bendit, Moderator Michel Abdollahi, AZ-Chefredakteur Michael Schilling und Martin Schulz nehmen an der Podiumsdiskussion teil.

Teilnehmer: EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, Grünen-Legende Daniel Cohn-Bendit, Migrationsforscherin Naika Foroutan, Schauspielerin Jasmin Tabatabai, AZ-Chefredakteur Michael Schilling und Moderator Michel Abdollahi.

Ort: Münchner Kammerspiele. Noch gibt es Eintrittskarten bei München Ticket oder an der Theaterkasse der Münchner Kammerspiele – Maximilianstraße 28, telefonisch unter 089 233 966 00.

Sie haben Ideen für Fragen, die die Runde diskutieren kann? Bitte schicken Sie sie uns per Mail an leserforum@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren