Warum jetzt die Kastanienbäume im Hirschgarten blühen

Verkehrte Natur: Mitten im Herbst blühen in der Stadt Bäume. Warum das so ist und was die Folgen sind
| Carolin Fröhlich
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Im Hirschgarten stehen derzeit einige Bäume in voller Blüte.
Carolin Fröhlich 3 Im Hirschgarten stehen derzeit einige Bäume in voller Blüte.
Dadurch werden diese Bäume im Frühjahr nicht mehr blühen.
Carolin Fröhlich 3 Dadurch werden diese Bäume im Frühjahr nicht mehr blühen.
Auch eine Robinie am Stachus trägt Blüten.
Djordje Matkovic 3 Auch eine Robinie am Stachus trägt Blüten.

München - Das Laub knirscht unter den Füßen und ein frischer Wind weht den Spaziergängern im Hirschgarten um die Nase. Doch eines passt nicht in die perfekte Herbstkulisse: die grünen Blätter der blühenden Kastanien. Ihre weißen Blüten erwachen normalerweise von April bis Juni aus ihrem Winterschlaf.

Dass sie jetzt im Oktober zu sehen sind liege daran, dass ihnen buchstäblich „der Saft ausgeht“, sagt Martin Hänsel, Vize-Chef des Bund Naturschutz. Die weißen Blüten müssen einen großen Schaden aus dem zu trockenen Sommer ausgleichen. Denn durch den fehlenden Regen verzögerte sich bei vielen Bäumen ihre lebenswichtige Photosynthese.

Auch die eingeschleppte Kastanienminiermotte aus Südost-Europa könne Ursache sein, vermutet Hänsel. Sie zerfrisst die Blätter der Kastanie und erschwert dadurch ebenfalls ihre Photosynthese. Tragisch: Weil sie bereits jetzt blühen, wird es 2016 keine weißen Blüten an den Kastanien im Hirschgarten zu sehen geben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren