Vorsicht: Kindergärten & Co. streiken am Freitag

Die Gewerkschaft verdi ruft am Freitag zu einem neuen Streik auf. Nach dem Öffentlichen Dienst sind nun die Beschäftigten aus dem Sozial- und Erziehungsdienst an der Reihe.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Verdi ruft zu einem Warnstreik im Sozial- und Erziehungsdienst auf. Am Freitag soll in München die Arbeit niedergelegt werden. Eine Kundgebung am Stachus ist geplant. (Archivbild)
dpa Verdi ruft zu einem Warnstreik im Sozial- und Erziehungsdienst auf. Am Freitag soll in München die Arbeit niedergelegt werden. Eine Kundgebung am Stachus ist geplant. (Archivbild)

Die Gewerkschaft verdi ruft zu einem neuen Streik auf. Nachdem zuletzt Beamte des Öffentlichen Dienstes ihre Arbeit niedergelegt haben, sollen am Freitag, 20.03., nun Beschäftigte aus dem Sozial- und Erziehungsdienst in München streiken. Zudem soll es eine Kundgebung am Stachus geben.

München - Der Streik dauert den ganzen Tag an und richtet sich insbesondere an Einrichtungen der Landeshauptstadt München, sowie an Städte und Gemeinden in den Landkreisen rund um München.

Ab 10.00 Uhr startet der Demonstrationszug durch die Innenstadt, bis es um 11.00 Uhr schließlich eine Kundgebung am Stachus gibt.

Lesen Sie hier: Demo für Öffentlichen Dienst in München

Verdi richtet sich mit dem Streik an den Bereich der Sozial- und Erziehungsberufe, worunter unter anderem folgende Tätigkeiten fallen: KinderpflegerInnen, ErzieherInnen, Sozialpädagogen, SozialarbeiterInnen, Heilpädagogen, HeilerziehungspflegerInnen und viele weitere mehr.

Der Grund für den Warnstreik ist, wie so oft, die Bezahlung. Laut verdi sind die fachlichen Anforderungen an die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Zudem haben sie einen umfangreichen Auftrag in der frühkindlichen Bildung, weswegen die Gewerkschaft eine bessere Bezahlung fordert.

Lesen Sie hier: Lufthansa-Piloten-Streik am Mittwoch

Eltern sollten sich frühzeitig informieren, ob die jeweilige Einrichtung am Freitag geöffnet hat und die Mitarbeiter am Streik teilnehmen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren