Vorher-Nachher-Bilder: Die große Leere in München

Die Ausgangsbeschränkungen zwingen die Münchner zurzeit in ihren Wohnungen zu bleiben, die Stadt ist leer wie selten. Schieben Sie den Regler in der Mitte der Bilder zu Seite, um den Unterschied zu sehen.
| AZ/tk;AZ/rg
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mal voll, mal leer: München-Bilder im Vergleich.
Imago Images/STL - Rico Güttich Mal voll, mal leer: München-Bilder im Vergleich.

Die Ausgangsbeschränkungen zwingen die Münchner zurzeit, in ihren Wohnungen zu bleiben, die Stadt ist leer wie selten. Schieben Sie den Regler in der Mitte der Bilder zur Seite, um den Unterschied zu sehen.

Isar-Ufer 

An der Isar gehen auch während der Corona-Krise Menschen spazieren – mit ausreichend Abstand.

Fotos: Imago Images/Bildgehege - Rico Güttich

Glockenspiel

Das Glockenspiel ist bei Touristen ein besonders beliebtes Fotomotiv, wer da das beste Bild machen will, steht auf dem Marienplatz schon mal im Gedränge. In diesen Tagen haben Fotografen keinerlei Platzprobleme.

Fotos: Imago Images/STL - Rico Güttich

Fußgängerzone

Auch in der Fußgängerzone herrscht derzeit vor allem: Leere.

Fotos: Imago Images/Rüdiger Wölk - Rico Güttich

Leopoldstraße

Der Autoverkehr hat seit Ende März stark abgenommen. Das zeigt eine Auswertung von Daten der Navigationsgeräte-Firma TomTom – oder ein Blick auf die Leopoldstraße.

Fotos: Imago Images/Ralph Peters - Rico Güttich

Karlstor

Die Geschäfte sind geschlossen, der Blick durchs Karlstor frei.

Fotos: Imago Images/Imagebroker - Rico Güttich
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren