Verzögerungen auf der S-Bahn-Stammstrecke in München

Aufgrund einer vorangegangenen Sperre zwischen München-Ost und Rosenheimer Platz kann es auf der S-Bahn-Stammstrecke zu Verzögerungen kommen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Aufgrund einer mittlerweile wieder aufgehobenen Teilsperre im S-Bahn-Tunnel kommt es zu Verzögerungen.
Frank Leonhardt/dpa Aufgrund einer mittlerweile wieder aufgehobenen Teilsperre im S-Bahn-Tunnel kommt es zu Verzögerungen.

Aufgrund einer vorangegangenen Sperre zwischen München-Ost und Rosenheimer Platz kam es am Samstagnachmittag auf der S-Bahn-Stammstrecke zu Verzögerungen.

München - Aufgrund von Personen in den Gleisen kam es am Samstagmittag zu einer Sperre zwischen dem Ostbahnhof und dem Rosenheimer Platz. Die Sperre ist mittlerweile aufgehoben, zwischendurch kam es zu Verzögerungen von bis zu 30 Minuten und Teilausfällen im S-Bahn-Betrieb, wie die Deutsche Bahn mitteilte.

Grund für die Sperre waren Personen in den Gleisen. Die Bundespolizei erklärte auf Anfrage der AZ, dass auf Höhe des Ostbahnhofs Personen beobachtet worden waren, die in den S-Bahn-Tunnel reingelaufen waren. Aus Sicherheitsgründen wurde der S-Bahn-Verkehr zwischen dem Ostbahnhof und dem Rosenheimer Platz eingestellt und die Züge an den Bahnhöfen gehalten.

Gegenstände auf der Oberleitung der S7

Und noch ein Ärgnis bei der S-Bahn gab es: Aufgrund von Gegenständen in der Oberleitung konnte die Linie S7 zwischen Heimeranplatz und Ostbahnhof für mehrere Stunden nicht verkehren. Mittlerweile sind die Gegenstände entfernt und der Betrieb geht wieder weiter.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren