Vermeintliche Bedrohung: SEK-Einsatz auf der Leopoldstaße

Auf der Leopoldstraße ist es am Freitag zu einem SEK-Einsatz gekommen. Die Polizei konnte aber schnell Entwarnung geben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Altstadt - Mehrere Anrufer hatten der Polizei eine vermeintliche Bedrohungslage an der Leopoldstraße gemeldet. Zahlreiche Streifen und das Sondereinsatzkommando machten sich auf den Weg.

Vor Ort stellten die Beamten fest, dass es sich um einen Konflikt unter Nachbarn handelte, so die Polizei auf Twitter. Eine Gefahr für die Öffentlichkeit bestand demnach nicht. Zahlreiche Menschen hatten den Einsatz mitbekommen und das Social-Media-Team der Polizei angeschrieben.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Um was es genau bei dem Streit ging, ist noch nicht bekannt. Aufgrund des Einsatzes war auch die Tramlinie 23 kurzzeitig unterbrochen.

Lesen Sie hier: Unbekannte brechen in Alten Peter ein - Opferstöcke ausgeräumt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren