Vater missbraucht Töchter 158 Mal

Jahrelang hatte er seine beiden Töchter sexuell missbraucht, nun steht ein Vater deswegen vor Gericht. Insgesamt soll sich der Mann in 158 Fällen an den beiden Mädchen vergangen haben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Ein Vater steht ab Montag (9.00 Uhr) wegen jahrelangen sexuellen Missbrauchs seiner beiden Töchter vor dem Münchner Landgericht. Er soll sich an der älteren, heute 23-jährigen Tochter von 2000 bis 2007 in 158 Fällen vergangen haben.

Die jüngere, jetzt 21 Jahre alte Tochter wurde laut Anklage in den Jahren 2001 bis 2010 vom Vater mindestens zwölf Mal missbraucht. Der Prozess ist auf fünf Tage angesetzt.

Lesen Sie auch: NSU-Prozess: Jetzt geht es um das Geld der Terroristen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren