Zwillingsschwestern geraten nach Faschingsumzug aneinander

Was da wohl beim Olchinger Faschingsumzug passiert ist? Nach der Feier haben sich zwei Zwillingsschwestern im wahrsten Sinne des Wortes in die Haare gekriegt. Einer der beiden fehlte am Ende sogar ein Haarbüschel.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Frauen feierten zuvor beim Faschingsumzug in Olching. (Archivbild)
Maja Hitij/dpa Die Frauen feierten zuvor beim Faschingsumzug in Olching. (Archivbild)

Olching - Wie die Bundespolizei berichtet, haben sich am Faschingsdienstag zwei Zwillingsschwestern (26) aus Germering in einer S-Bahn gestritten. Zuvor waren die beiden auf dem Olchinger Faschingsumzug.

Warum sich die beiden stritten, ist noch unklar. Fest steht jedoch, dass es plötzlich zu Handgreiflichkeiten kam. Eine der beiden schlug ihrer Schwester mit der Hand ins Gesicht und gegen den Körper. Doch damit nicht genug, denn schließlich riss sie ihr auch noch ein Haarbüschel aus.

26-Jährige attackiert Helfer

Ein 23-Jähriger, der ebenfalls in der S-Bahn war, versuchte zu schlichten. Die 26-Jährige attackierte auch den jungen Mann aus Fürstenfeldbruck, der später über einen lockeren Eckzahn klagte.

Am Bahnhof in Esting nahmen sich alarmierte Beamte der Polizeiinspektion Olching den Beteiligten an. Wenig später übernahmen Beamte der Bundespolizei die Angelegenheit. Gegen die 26-Jährige wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Lesen Sie auch: Wilde Drogenparty unter Jugendlichen eskaliert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren