Toter in Dornach : Er war Auszubildender (25) aus München

Am Freitagmorgen wurde in Dornach ein schwer verletzter Mann gefunden, der wenig später verstarb. Seine Identität ist nun geklärt.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
An der Bushaltestelle im Einsteinring ist Julian M. (r.) von den beiden Schülern Ivo D. (links oben) und Mirko K. (links unten) zusammengeschlagen worden.
Petra Schramek, ho An der Bushaltestelle im Einsteinring ist Julian M. (r.) von den beiden Schülern Ivo D. (links oben) und Mirko K. (links unten) zusammengeschlagen worden.

München - Rätselhafter Todesfall in Dornach: Ein Taxifahrer fand am frühen Freitagmorgen auf dem Gehweg am Einsteinring einen Mann mit schwersten Kopfverletzungen. Der im Sterben liegende Mann wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er kurze Zeit später seinen Verletzungen erlag.

Zunächst war die Identität des Toten unklar, am Samstag konnte er schließlichz identifiziert werden. Es handelt sich um einen 25-jährigen Auszubildenden aus München.

Unklar ist weiterhin, ob der Mann einen tragischen Unfall hatte oder möglicherweise Opfer eines Verbrechens wurde. Die Verletzungen könnten von einem Sturz herrühren oder von einem Schlag mit einem stumpfen Gegenstand, hieß es. Die Mordkommission ermittelt.


Die Polizei bittet deshalb Menschen, die im Bereich des Einsteinwegs Auffälliges bemerkt haben, sich bei der Polizei unter 089/29100 zu melden.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren