Tödlicher Unfall in Grasbrunn bei München: Autofahrer rast in zwei Autos

Ein 86-Jähriger wurde am Sonntag bei einem schweren Verkehrsunfall getötet. Der Senior war dabei mit seinem Auto in zwei entgegenkommende Fahrzeuge gerast.
| Bernhard Lackner
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In Grasbrunn kam es am Sonntag zu einem tödlichen Unfall. Ein Mann wurde dabei getötet, zwei weitere verletzt.
Strauss-News/dpa In Grasbrunn kam es am Sonntag zu einem tödlichen Unfall. Ein Mann wurde dabei getötet, zwei weitere verletzt.

Grasbrunn - Am Sonntagmittag kam es auf der Kreisstraße M25 zu einem tödlichen Unfall. Ein 86-jähriger Münchner geriet bei Grasbrunn aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn.

Die beiden entgegenkommenden Autos, ein VW mit einem 55-jährigen Fahrer sowie seinem 24-jährigen Beifahrer sowie ein 24-jähriger Seat-Fahrer, konnten den Zusammenstoß trotz Ausweichversuchen nicht mehr verhindern und krachten mit hoher Geschwindigkeit in den Wagen des 86-Jährigen. Dieser wurde aufgrund der Geschwindigkeit des Aufpralls in den angrenzenden Acker geschleudert.

Unfall in Grasbrunn: Ein Toter, zwei Verletzte

Der Senior wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Dort erlag er am Abend seinen Verletzungen.

Der 55-jährige VW-Fahrer und sein 24-jähriger Beifahrer wurden gleich vor Ort versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Der 24-jährige Seat-Fahrer hatte Glück und kam unverletzt davon.

Bei allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Kreisstraße musste im Rahmen der Rettungs- und Bergungsarbeiten für rund eineinhalb Stunden gesperrt werden, zu nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren