Tipps für Urlaub daheim: Radtour am Ismaninger Speichersee - über den Damm, rund um den See

Eine Radtour um den unbekanntesten See der Region verspricht rustikalen Charme.
| Robert Braunmüller
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Einer der Abschnitte am Ismaninger Speichersee, wo Wasser sichtbar wird. Der Damm ist aber nur am Wochenende befahrbar.
Einer der Abschnitte am Ismaninger Speichersee, wo Wasser sichtbar wird. Der Damm ist aber nur am Wochenende befahrbar. © Robert Braunmüller

München - Die Reichen und Schönen meiden den drittgrößten See in der Umgebung von München. Hier gibt es keine Villen, auch Ausflugsboote verkehren nicht. Baden ist ebenfalls verboten, und der See lässt sich mit dem Fahrrad umrunden, ohne dass man ihn jemals zu Gesicht bekommt, weil das Wasser hinter Dämmen verborgen bleibt.

Ismaninger Speichersee: Herber Charme, karge Infrastruktur

Die Rede ist vom Ismaninger Speichersee. Sein Charme ist herb: Er wurde vor ziemlich genau 100 Jahren ins Erdinger Moos betoniert, um mehrere Wasserkraftwerke zu versorgen und die Abwässer Münchens auf natürliche Weise nachzuklären. Trotzdem ist er - vor allem mit dem Fahrrad - ein interessantes Ausflugsziel für Fortgeschrittene. Aber man sollte lieber eine Brotzeit und Getränke in den Rucksack packen, denn die Infrastruktur ist eher karg.

Start am S-Bahnhof Ismaning möglich

Ein möglicher Ausgangs- und Zielpunkt ist die Stelle, wo der Mittlere-Isar-Kanal in der Nähe des Feringasees den Münchner Autobahnring quert (Wertstoffhof der Gemeinde Unterföhring). Dieser Kanal zweigt am Oberföhringer Wehr im Nördlichen Englischen Garten das Wasser der Isar für den See ab.

So lässt sich die beruhigende Kraft des Wassers genießen.
So lässt sich die beruhigende Kraft des Wassers genießen. © Robert Braunmüller

Auch am S-Bahnhof in Ismaning oder Unterföhring lässt sich die Tour beginnen. Wer lieber die Isar entlangradelt, zweigt beim Poschinger Weiher ab und folgt dann - wie von Ismaning oder Unterföhring aus - der Beschilderung in Richtung Neufinsing.

Werktags ist der Damm gesperrt

Gleich am Anfang des Wegs überquert eine riesige Rohrleitung den Kanal. Sie versorgt die Fischweiher, die das Vorspiel zum See bilden, aber hinter Dämmen und Zäunen verborgen bleiben. Das Westbecken liegt östlich der B 471. Hier und kurz vor dem BMW-Testgelände sollte man auf die Möglichkeit lauern, auf den Damm zu gelangen. Der Zugang ist allerdings nur am Wochenende möglich: Werktags ist der Damm gesperrt, damit die Konkurrenz nicht die Geheimnisse der Automobilentwicklung erfährt.

Ismaninger Speichersee: Reiche Vogelwelt

Wer nicht schwindelfrei ist, sollte als Radfahrer den Damm besser meiden und der langen, geraden Straße am Testgelände entlang folgen. Das - nicht begehbare, spärlich mit Gras bewachsene - Ufer ist ziemlich steil.

Algenteppich am Auslauf des Westbeckens des Ismaninger Speichersees.
Algenteppich am Auslauf des Westbeckens des Ismaninger Speichersees. © Robert Braunmüller

Aber der Damm ist breit genug, um Wanderern auszuweichen, die von dort aus im Frühjahr und Herbst die zahlreichen Vögel um und auf dem See beobachten. Als Brut-, Nahrungs-, Mauser-, Überwinterungs- und Durchzugsgebiet hat der Speichersee eine europaweite Bedeutung. Darauf weisen viele Informationstafeln hin.

Abstecher zur Finsinger Alm

Nach etwa acht Kilometern erreicht man den Mitteldamm, der das Ost- und Westbecken teilt. Hier ist ein Abstecher zur bewirtschafteten Finsinger Alm möglich (Hinweisschilder). Man kann sich auf der Südseite auf einer unbefestigten Fahrstraße auf den Rückweg machen und den Tafeln Richtung Unterföhring oder Feringasee folgen.

Lesen Sie auch

Die Überquerung der B 471 beim ehemaligen Teichgut Birkenhof ist etwas knifflig, hier ist ein (beschilderter) Umweg erforderlich. Aber natürlich lässt sich die Runde auch über Neufinsing am Rand des Ostens vollenden, wo ein erstes großes Kraftwerk den See zur Stromerzeugung nutzt, bis das Wasser nach dem Passieren weiterer Kraftwerke bei Moosburg wieder in die Isar fließt.

Lohnende Ganz- oder Halbtagestour für Fortgeschrittene

Vom Mitteldamm lässt sich der ganze See gut überblicken. Er ist auch der einzig sinnvolle Ausgangspunkt für Spaziergänge am See auf den Dämmen am Nordufer. Es gibt beschränkte Parkmöglichkeiten, allerdings braucht man einen guten Orientierungssinn, um auf Nebenstraßen von Neufinsing oder Landsham zum Mitteldamm zu finden.

Die Schönheit dieses Sees erschließt sich nicht unmittelbar. Er ist eingebettet in die auch eher eigenwillige Landschaft des Erdinger Mooses. Eine Umrundung mit dem Fahrrad auf ordentlichen Fahrwegen ist allerdings trotzdem eine lohnende Ganz- oder Halbtagestour für Fortgeschrittene, die schon alles im Süden Münchens gesehen haben und sich von der Wucht einer unglaublichen Menge Beton beeindrucken lassen, die hier vor 100 Jahren in die Landschaft gekippt wurde.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren